Vor Ihrem Aufenthalt

avant-votre-sejourWozu dient unser Vorbereitungsservice vor der stationären Aufnahme (Prähospitalisation)?

Sie müssen sich einem geplanten chirurgischen Eingriff im Hôpital Kirchberg unterziehen.

Wir möchten Ihnen eine optimale Vorbereitung angedeihen lassen, damit Sie von einer qualitativ hochwertigen Betreuung und Behandlung profitieren können.

Eine Krankenschwester unserer Abteilung Prähospitalisation vereinbart ein paar Tage bzw. Wochen vor dem geplanten stationären Aufenthalt mit Ihnen einen Termin, bei dem Sie einen ersten Kontakt mit unseren Pflegeteams knüpfen können. Diese Begegnung hat folgenden Zweck:

  • Erstellung Ihres präoperativen Status einschließlich der notwendigen Voruntersuchungen, damit wir Ihre medizinischen Patientenunterlagen in einem Zug vorbereiten und vervollständigen können.
  • Sie profitieren dabei auch von einer Untersuchung zur Vorbereitung auf die Anästhesie.
  • Anhand der Erläuterungen und Informationen, die Sie von den Pflegekräften, dem Narkosearzt und den Mitarbeitern der zentralen Aufnahme erhalten, können Sie sich auf Ihren Aufenthalt und den geplanten Eingriff besser vorbereiten.
  • Wir lernen Sie auf diese Weise näher kennen und können somit besser auf Ihre individuellen Bedürfnisse reagieren.
  • Somit verkürzt sich die Dauer Ihres Aufenthalts im Krankenhaus.

Ihr Termin für das Vorbereitungsgespräch vor der stationären Aufnahme (Prähospitalisation)

Ihr Termin wird an einem Werktag zwischen 7.00 Uhr morgens und 14.00 Uhr eingeplant.

Bitte stellen Sie sich am festgelegten Tag in der Abteilung Prähospitalisation rechts neben der zentralen Aufnahme vor.

Sie MÜSSEN NICHT NÜCHTERN bleiben, außer dies wurde bei der Terminvereinbarung im Besonderen angeordnet.

Bitte bringen Sie folgendes mit:

  • Ihre Krankenversicherungskarte (Sozialversicherung), die Versicherungskarten eventueller Zusatzversicherungen wie Caisse médico-chirurgicale und Presta-Plus, sofern Sie Mitglied sind
  • Eine Liste der Arzneimittel, die Sie aktuell einnehmen (Bezeichnung, Dosierung, Einnahmezeitpunkte)
  • Das Vorsorgeheft Ihres Kindes, sofern es sich um einen Eingriff handelt, der für Ihr Kind geplant ist.

Bitte rechnen Sie mit einer Dauer von rund 2 Stunden für die Untersuchungen und das vorbereitende Gespräch mit dem Anästhesisten. Der zeitliche Ablauf der einzelnen Untersuchungsschritte kann jedoch abhängig von der Wartezeit auf die angeforderten Ergebnisse der zur OP-Vorbereitung vorgenommenen Untersuchungen bzw. bei eventuell zur Ergänzung zusätzlich notwendigen Untersuchungen variieren.

Praktische Empfehlungen

Die Abteilung Prähospitalisation vor der stationären Aufnahme nimmt keine Zimmerreservierungen (1. oder 2. Klasse) entgegen, übermittelt aber Ihre Wünsche an den zuständigen Unterbringungsdienst, der sein Möglichstes tun wird um diese zu erfüllen und der für Sie den Kontakt mit der zentralen Aufnahme herstellen wird.

Der endgültige Termin für Ihren Eingriff, der von der OP-Abteilung bzw. dem zuständigen Unterbringungsdienst eingeplant wird, wird Ihnen von der Stationsleitung bestätigt, bei der Sie sich zu Beginn Ihres Aufenthalts im Hôpital Kirchberg melden.

Dieser Termin wird Ihnen so bald wie möglich nach der endgültigen Aufstellung des Operationsplans und abhängig von der Verfügbarkeit der Betten telefonisch mitgeteilt.

Im Fall eines ambulanten Eingriffs werden Sie am entsprechenden Werktag VOR dem für Ihren Eingriff geplanten Tag in der Zeit zwischen 12.00 und 14.00 Uhr vom Sekretariat des OP-Blocks angerufen, das Ihnen die genaue Uhrzeit nennt und die näheren Bedingungen für Ihre Aufnahme in der chirurgischen Ambulanz erläutert.

KONTAKTDATEN / ÖFFNUNGSZEITEN

Hôpital Kirchberg - Prähospitalisation (Vorbereitungsservice für stationäre Aufenthalte)
9, rue Edward Steichen L-2540 Luxembourg
Tel.: +352 2468-5050 ou 5055
Fax: +352 2468-5051

Öffnungszeiten des Sekretariats

Das Sekretariat ist werktags von 8.00 bis 15.00 Uhr geöffnet.

 

 

separation articles

Von zu Hause in den Operationssaal