Projekte in der Psychiatrie

  • SDIP

Das öffentliche Bild und die Meinungen zum Hôpital Kirchberg waren Gegenstand zahlreicher Reportagen im luxemburgischen Radio und Fernsehen, insbesondere nach Bekanntwerden der Mitwirkung der Psychiatrischen Abteilung bei der Reform der Psychiatrie und deren Auswirkungen für die Allgemeinheit, wie z.B. beim Umgang mit Drogenabhängigen oder der Betreuung von Jugendlichen (Jugendpsychiatrie).

Im Jahr 2008 haben das Ministerium für staatliche Bildung und berufliche Ausbildung, das Gesundheitsministerium und das Hôpital Kirchberg eine Serviceabteilung für die frühzeitige Erfassung und Intervention (SDIP) ins Leben gerufen, die sich bereits in einem frühen Stadium um Jugendliche mit psychischen Problemen kümmert, um Schulversagen bei Jugendlichen mit psychischen Schwierigkeiten zu verhindern.
Die SDIP funktioniert als Serviceeinrichtung des Hôpital Kirchberg und ist in einer Praxis in Luxemburg-Stadt aktiv.

 

  • Plattform Handicap

2013 haben sich die Ärzte der Abteilung für Jugendpsychiatrie des Hôpital Kirchberg an der Plattform Handicap der EGCA beteiligt (Entente des Gestionnaires et Centre d'Accueil), um ein Modell für die Versorgung von Patienten mit Behinderung, die unter Verhaltensstörungen leiden, sowie auch ein entsprechendes Bewertungstool zu entwickeln.